PKV Bayern

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema: PKV Bayern.

Wohnen oder arbeiten Sie im Freistaat Bayern und möchten sich privat versichern? Nutzen Sie den folgenden PKV Tarifvergleich und holen Sie sich Angebote von verschiedenen Anbietern ein, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

 

Private Krankenversicherung (PKV)

Private Krankenversicherungen (PKV) sind privatwirtschaftliche Unternehmen, die Krankenversicherungen anbieten. Trotz der rechtlichen und organisatorischen Unterschiede zu den öffentlich-rechtlichen Krankenkassen werden sie im alltäglichen Sprachgebrauch auch private Krankenkassen genannt.

In den meisten Industrieländern besteht die Möglichkeit, sich nicht nur staatlich, sondern auch privat für den Krankheits- oder Pflegefall abzusichern. Die private Absicherung tritt dort neben die – zumeist die gesamte oder den größeren Teil der Bevölkerung umfassende – Absicherung in gesetzlichen Krankenversicherungssystemen oder steuerfinanzierten nationalen Gesundheitsdiensten.

Im deutschen Gesundheitswesen ist eine private Krankenversicherung sowohl ergänzend als auch anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) möglich (zweigliedriges oder duales Krankenversicherungssystem). Mit 8,83 Millionen waren 2014 rund 11 Prozent aller Versicherten in Deutschland privat krankenvollversichert; hinzu kamen weitere 23,93 Millionen Zusatzversicherungen.

Die private Krankenversicherung wird von privatrechtlichen Versicherern in Form von Aktiengesellschaften, zurzeit 24 Unternehmen, und Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit, zurzeit 19 Unternehmen, betrieben. Deren Rechtsgrundlage bilden das Unternehmensrecht, das § 193 Versicherungsvertragsgesetz und das Versicherungsaufsichtsgesetz. Damit kommt in der PKV die Krankenversicherung durch einen privatrechtlichen Vertrag zustande, worauf auch die Bezeichnung private Krankenversicherung basiert. Es entsteht ein freiwilliges Rechtsverhältnis, das für den Versicherungsnehmer die Pflicht zur Zahlung der vereinbarten Beiträge sowie das Recht auf die Vertragsleistungen bei Eintritt des Versicherungsfalls beinhaltet. Alle Versicherer der PKV mit Sitz in Deutschland unterstehen dabei der Rechts- und Finanzaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Private Krankenversicherung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported(Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.]

Bayern

Der Freistaat Bayern ist eines der 16 Länder in Deutschland und liegt in dessen Südosten. Mit mehr als 70.500 Quadratkilometern ist es das flächenmäßig größte und mit rund 12,8 Millionen Einwohnern nach Nordrhein-Westfalen das zweitbevölkerungsreichste Bundesland.

Als Binnenland grenzt Bayern an folgende Staaten: im Osten an Tschechien, im Südosten und Süden an Österreich, im Südwesten über den Bodensee indirekt an die Schweiz. Hinzu kommen die deutschen Bundesländer Baden-Württemberg (im Westen), Hessen (im Nordwesten), Thüringen (im Norden) und Sachsen (im Nordosten). Größte Stadt Bayerns ist die Landeshauptstadt München, gefolgt von Nürnberg und Augsburg. Der Freistaat hat im Süden Anteil am Hochgebirge der Ostalpen und dem bis zur Donau reichenden flachen Alpenvorland einschließlich der Schotterebene. Nördlich der Donau bestimmen Mittelgebirge wie etwa der Bayerische Wald, das Fichtelgebirge oder die Schichtstufen der Fränkischen und Schwäbischen Alb das Landschaftsbild.

Bayern liegt fast vollständig im oberdeutschen Sprachraum. Traditionell gliedert es sich in die drei Landesteile Franken (heute die Regierungsbezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken), Schwaben (gleichnamiger Regierungsbezirk) und Altbayern (Regierungsbezirke Oberpfalz, Ober- sowie Niederbayern).

Größte Stadt und einzige Millionenstadt sowie einzige Weltstadt des Freistaates Bayern ist die Landeshauptstadt München mit rund 1,45 Millionen Einwohnern. Sie ist deutschlandweit die drittgrößte Stadt und die zwölftgrößte Stadt der Europäischen Union. Sie ist die größte Stadt Deutschlands, die kein Stadtstaat ist. Zudem ist München mit rund 4670 Einwohnern je Quadratkilometer (Dezember 2015) die am dichtesten bevölkerte Gemeinde Deutschlands sowie mit 519 m ü. NN dessen höchstgelegene Großstadt. Nürnberg ist mit seinen rund 510.000 Einwohnern die bayernweit zweitgrößte Stadt und belegt deutschlandweit den 14. Platz. Augsburg belegt den deutschlandweit 23. Platz. In Bayern gibt es insgesamt acht Großstädte. Jüngste Großstadt (mindestens 100.000 Einwohner) Bayerns ist Fürth (seit 1990), das zuvor bereits von 1951 bis 1956 und von 1972 bis 1976 eine Großstadt war. Nürnberg bildet zusammen mit Erlangen, Fürth und Schwabach ein ausgeprägtes Städteband. Metropolregionen in Bayern stellen die Metropolregion München, die Metropolregion Nürnberg und das Rhein-Main-Gebiet dar.

Bevölkerungsreichste Städte des Freistaates Bayern: München Landeshauptstadt, Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Ingolstadt, Würzburg, Fürth, Erlangen, Bamberg, Bayreuth, Landshut, Aschaffenburg, Kempten (Allgäu), Rosenheim, Neu-Ulm, Schweinfurt, Passau, Freising, Straubing, Dachau

Die 71 Landkreise des Freistaates Bayern mit Kfz-Kennzeichen:

Aichach-Friedberg (AIC, FDB)
Altötting (AÖ)
Amberg-Sulzbach (AS, BUL, ESB, NAB, SUL)
Ansbach (AN, DKB, FEU, ROT)
Aschaffenburg (AB, ALZ)
Augsburg (A)
Bad Kissingen (KG, BRK, HAB)
Bad Tölz-Wolfratshausen (TÖL, WOR)
Bamberg (BA)
Bayreuth (BT, EBS, ESB, KEM, MÜB, PEG)
Berchtesgadener Land (BGL)
Cham (CHA, KÖZ, ROD, WÜM)
Coburg (CO, NEC)
Dachau (DAH)
Deggendorf (DEG)
Dillingen an der Donau (DLG, WER)
Dingolfing-Landau (DGF)
Donau-Ries (DON, NÖ)
Ebersberg (EBE)
Eichstätt (EI)
Erding (ED)
Erlangen-Höchstadt (ERH, HÖS)
Forchheim (FO, EBS, PEG)
Freising (FS)
Freyung-Grafenau (FRG, GRA, WOS)
Fürstenfeldbruck (FFB)
Fürth (FÜ)
Garmisch-Partenkirchen (GAP)
Günzburg (GZ, KRU)
Haßberge (HAS, EBN, GEO, HOH)
Hof (HO, MÜB, NAI, REH, SAN)
Kelheim (KEH, MAI, PAR, RID, ROL)
Kitzingen (KT)
Kronach (KC, SAN)
Kulmbach (KU, EBS, SAN)
Landsberg am Lech (LL)
Landshut (LA, MAI, MAL, ROL, VIB)
Lichtenfels (LIF, STE)
Lindau (Bodensee) (LI)
Main-Spessart (MSP)
Miesbach (MB)
Miltenberg (MIL)
Mühldorf am Inn (MÜ)
München (M, AIB, WOR)
Neuburg-Schrobenhausen (ND, SOB)
Neumarkt in der Oberpfalz (NM, PAR)
Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim (NEA, SEF, UFF)
Neustadt an der Waldnaab (NEW, ESB, VOH)
Neu-Ulm (NU, ILL)
Nürnberger Land (LAU, ESB, HEB, N, PEG)
Oberallgäu (OA)
Ostallgäu (OAL, FÜS, MOD)
Passau (PA)
Pfaffenhofen an der Ilm (PAF)
Regen (REG)
Regensburg (R)
Rhön-Grabfeld (NES, KÖN, MET)
Rosenheim (RO, AIB, WS)
Roth (RH, HIP)
Rottal-Inn (PAN, EG, GRI, VIB)
Schwandorf (SAD, BUL, NAB, NEN, OVI, ROD)
Schweinfurt (SW, GEO)
Starnberg (STA, WOR)
Straubing-Bogen (SR)
Tirschenreuth (TIR, KEM)
Traunstein (TS)
Unterallgäu (MN)
Weilheim-Schongau (WM, SOG)
Weißenburg-Gunzenhausen (WUG, GUN)
Wunsiedel im Fichtelgebirge (WUN, MAK, REH, SEL)
Würzburg (WÜ, OCH)

Die 25 kreisfreien Städte in Bayern mit Kfz-Kennzeichen:

Amberg (AM)
Ansbach (AN)
Aschaffenburg (AB)
Augsburg (A)
Bamberg (BA)
Bayreuth (BT)
Coburg (CO, NEC)
Erlangen (ER)
Fürth (FÜ)
Hof (HO)
Ingolstadt (IN)
Kaufbeuren (KF)
Kempten (Allgäu) (KE)
Landshut (LA)
Memmingen (MM)
München (M)
Nürnberg (N)
Passau (PA)
Regensburg (R)
Rosenheim (RO)
Schwabach (SC)
Schweinfurt (SW)
Straubing (SR)
Weiden in der Oberpfalz (WEN)
Würzburg (WÜ)

Bayern gilt als sehr wirtschaftsstarker und reicher Staat, er hat sich in den letzten Jahrzehnten vom Agrar- zum Technologiestandort entwickelt. Das Bruttoinlandsprodukt betrug 2014 522 Milliarden Euro; das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf betrug 2014 39.691 Euro, der Anteil Bayerns an der deutschen Wirtschaftsleistung betrug 18,0 Prozent.[69] Die wirtschaftlich stärkste Region ist der Großraum München mit Automobilindustrie (BMW, Audi, MAN, Knorr-Bremse), IT-Sektor (Siemens, Nokia Solutions and Networks, Infineon, Microsoft), Medien und Verlagen (ProSiebenSat.1 Media, Kabel Deutschland, Burda Verlag), Rüstungsindustrie (EADS, Krauss-Maffei), Touristik (Museen, Oktoberfest, Kongressen, Messen). Weitere bedeutende Wirtschaftsstandorte in Südbayern sind Augsburg (EADS, Fujitsu Technology Solutions, MAN, KUKA, UPM-Kymmene, Verlagsgruppe Weltbild), Ingolstadt (Audi, Media-Saturn-Holding) und das Bayerische Chemiedreieck zwischen Chiemsee, Inn und Salzach.

In Nordbayern ist die Metropolregion Nürnberg–Fürth–Erlangen (Siemens, Adidas, Schaeffler-Gruppe, Uvex, Ergo Direkt, Solar Millennium, Playmobil) ein wichtiger Standort. Daneben kann der Raum zwischen Aschaffenburg und Würzburg/Schweinfurt sehr gute Wirtschaftsdaten aufweisen, etwa eine Arbeitslosigkeit von durchschnittlich unter sechs Prozent und eine florierende Wirtschaft. Gleiches gilt für Regensburg (Continental Automotive, Maschinenfabrik Reinhausen, BMW, Siemens, Infineon, Osram Opto Semiconductors), das seit Jahren an Wirtschaftskraft zunimmt.

Bayern musste immer wieder Werkschließungen und die Verlagerung von Arbeitsplätzen hinnehmen. Mitte der 1980er Jahre begann der Niedergang des Büromaschinenherstellers Triumph-Adler; 2003 löste sich die Grundig-AG auf. Der ehemals weltgrößte Versandhaus-Konzern Quelle GmbH ging im Juni 2009 in Insolvenz und wurde ab Oktober des Jahres aufgelöst. Wichtige Messen befinden sich in Augsburg, München und Nürnberg.

[Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bayern aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.]

PKV Bayern